top of page

ICP-MS nun auch für Süßwasseranalysen

Es ist nun auch möglich die sehr hohe Nachweisstärke der ICP-MS Messung (ICP mit Massenspektroskopie) für Süßwasserproben zu nutzen.


Dadurch lassen sich wichtige Spurenelemente und problematische Schadstoffe bereits in viel geringeren Konzentrationen nachweisen und sicher bestimmen, was sowohl für Süßwasser-Aquarien als auch für die Überprüfung des Ausgangswassers (Osmosewasser, Leitungswasser, Brunnenwasser, etc) ein entscheidender Vorteil ist.


Die Vorteile von ICP-MS kannst Du hier nachlesen.


Hier könnt Ihr eine Beispielanalyse sehen: Es handelt sich dabei um eine Wasserprobe aus der Pielach, einem sehr fischreichen und in vielen teilen naturbelassenen österr. Fluss.



ICP_MS_Süsswasser_Pielach
.pdf
PDF herunterladen • 119KB

Flusslauf der Pielach, ein Habitat für viele mitteleuropäische Fischarten

Flusslauf der Pielach, ein Habitat für viele mitteleuropäische Fischarten


Wir sind überzeugt mit dem Süßwasser ICP-MS Service einen großen Beitrag für die Süßwasseraquaristik leisten zu können.


Habt Ihr Fragen? Wir freuen uns auf Eure Nachricht!


Viele Grüße,

Christoph und das Team von Oceamo



Comments


bottom of page